skip to main content

Content language

PREFERRED TERM

Concept scheme: https://vocabs.acdh.oeaw.ac.at/traveldigital/ConceptScheme

Minervatempel  
DEFINITION
  • bdk: Sakralbau | Duden: Minerva: Göttin des Handwerks, der Weisheit und der schönen Künste | Meyers Großes Konversations-Lexikon 1908: Minerva, die italische Göttin des Handwerks und aller gewerblichen Kunstfertigkeit, wozu die der Musikanten, Bildhauer, Maler, Ärzte, Schauspieler, Dichter und Schullehrer nach römischer Anschauung gehörte. Ihr Tempel auf dem Aventin bildete den sakralen Mittelpunkt aller staatlich anerkannten Verbände solcher Gewerbtreibenden, als deren Patronin ihr das Fest der Quinquatrus (s. d.) galt. In dem Jupitertempel auf dem Kapitol war ihr die rechte Nebencella wie Juno die linke geweiht. Die Gleichsetzung mit der griechischen Pallas Athene als kriegerische und politische Gottheit ist erst allmählich eingedrungen; die ihr Ende der Republik und in der Kaiserzeit, besonders von ihrem Hauptverehrer Domitian, errichteten Heiligtümer galten in der Tat vielmehr der Athena. Auch bildlich wurde die römische M. ganz der griechischen Göttin entsprechend dargestellt (s. Athene). | Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 13. Leipzig 1908, S. 872. | Permalink: http://www.zeno.org/nid/20007093152
URI
https://vocabs.acdh.oeaw.ac.at/traveldigital/Concept_1209
Download this concept: