skip to main content

Content language

PREFERRED TERM

Concept scheme: https://vocabs.acdh.oeaw.ac.at/traveldigital/ConceptScheme

mathurâsch  
DEFINITION
  • bdk: Mathurâ, die Einwohner von Mathurâ betreffend; von den Einwohnern von Mathurâ stammend, zu ihnen gehörend; in Mathurâ gelegen | Meyers Großes Konversations-Lexikon 1908: Mattra (Muttra, Mathura), Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts der Division Agra in den britisch-ind. Nordwestprovinzen, am rechten Ufer der Dschamna, Knotenpunkt der East Indian- und Radschputanabahn, hat einen Gerichtshof, ein Gefängnis, Hospital, einen prächtigen Tempel der Dschaina, eine anglo-indische Schule, ist Sitz einer evangelischen und kath. Mission und hat mit der Garnison (1901) 60,042 Einw. (46,523 Hindu, 12,598 Mohammedaner, 394 Christen). Kaum 10 km von M. liegt die heilige Stadt Brindaban oder Bindraban mit (1901) 22,717 Einw. (fast nur Hindu), vielen Tempeln, heiligen Teichen und Gärten, jährlich von vielen Tausenden von Pilgern besucht, jetzt mit M. durch Eisenbahn verbunden. Schon Ptolemäos, Arrian und Plinius bekannt, wurde M. um 400 n. Chr. das Zentrum des Buddhismus, später aber durch mohammedanische Eroberer wiederholt zerstört. | Quelle: Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 13. Leipzig 1908, S. 445. | Permalink: http://www.zeno.org/nid/20007063229
URI
https://vocabs.acdh.oeaw.ac.at/traveldigital/Concept3003700-1
Download this concept: